Team-Words

Team-Words ist ein Angebot der Mut-Fabrik. Die Mut-Fabrik unterstützt Menschen darin, ihre Potenziale zu entdecken und ihr Leben bedürfnisorientiert und selbstbestimmt zu gestalten.

 

Unser Angebot Team-Words richtet sich im Speziellen an Organisationen, Firmen, Vereine und Gruppen. Teamwork und Verbindung zwischen Menschen ist unser Anliegen.

 

Unser Angebot umfasst u.a.:

 

- Konfliktmediationen abseits klassischer juristischer Mediation

- Teambuilding zur Förderung eines sozialen, kreativen, motivierten und effektiven Arbeitens

- Coaching, Konfliktbegleitung und Potenzialentwicklung für Einzelpersonen

- Kundenansprache, Mitarbeiterschulungen

 

In den einzelnen Angebotsfeldern geht es um Verbindung zwischen Menschen, z.B.  Gruppen- oder Arbeitnehmerbeziehungen, Arbeitgeber-Arbeitnehmerbeziehungen, Arbeitnehmer-Kunden-Beziehungen.

 

Der Beitrag zu mehr Verbindung, Verständnis und einem sozialen, kreativen, motivierten und effektiven Zusammenarbeiten besteht darin, Hintergründe von blockierenden Anspannungen, Ärger oder  Ängsten zu entdecken und konstruktiv zu nutzen. Im Auflösen dieser inneren und äußeren Konflikte liegt ungeahntes Potenzial für die Einzelpersonen, für die Verbindung zwischen den Personen und für ein energetisches Arbeiten miteinander.

 

Wir unterstützen Sie bei Konzepten der Nachhaltigkeit in Form von Mitarbeiterzufriedenheit (-bindung), Kundenzufriedenheit (-bindung) & Potenzialentwicklung, sowie durch eine bedürfnisorientierte Unternehmensphilosophie.

 

„Soft skills“ und „sozialen Kompetenzen“ übersetzen wir ganz praktisch in Angebote, um Gruppen, Kollektive und Hierarchieebenen miteinander in Verbindung zu bringen. Die Implementierung einer Konfliktkultur und verbindender Kommunikationsmethoden ist unser Anliegen, um einen nachhaltigen Beitrag für Zusammenarbeit zu leisten.

 

Im Bereich der Kundenansprache bieten wir die Evaluierung Ihres Kundenservice und. Mitarbeitertrainings angepasst auf Ihre Bedürfnisse.

 

Alle unsere Mediations- und Kommunikationsangebote basieren auf der Gewaltfreien Kommunikation  (GFK) nach Marshall B. Rosenberg.